ViewPad E70 für 169 Dollar

ViewPad E70 für 169 Dollar

Die sogenannten Tablet-PCs sind eine Kombination aus Note- und Netbook in Form eines Tablets. Sie gewinnen aufgrund ihrer Leistungsfähigkeit, Kompaktheit und ihres Designs auch zukünftig immer mehr an Bedeutung. Der Elektronikhersteller ViewSonic hat auf der CES (Consumer Electronics Show) in Las Vegas ein modernes Tablet vorgestellt. Das “ViewPad E70” wurde in der vergangenen Woche bereits erfolgreich mit Androids Betriebssystem “Ice Cream Sandwich” präsentiert.

Als Releasedatum in den USA gab der Hersteller Ende März 2012 an. Die Entscheidung, ob ein Release des ViewPad in Deutschland erscheinen soll, wird Ende Januar beschlossen. Das Highlight des Tablets: Der Preis liegt lediglich bei 169 US-Dollar (etwa 130 Euro), und schlägt somit viele andere Modelle der Konkurrenz um Längen. In dieser Preisklasse sind sonst nur E-Book-Reader zu finden, welche ausschließlich für das Lesen von virtuellen Büchern optimiert sind.

Das Gerät bekommt 4GB Flash-Speicher, welcher mit Hilfe einer micro-SD Karte um 32GB erweitert werden kann. Ein 1GHz ARM-Prozessor, welcher noch nicht näher spezifiziert wurde, soll Anwendungen flüssig ausführen. Datenverbindungen werden über W-LAN realisiert, eine 3-G-Variante ist ebenfalls geplant. Angaben zu Größe, Gewicht und Akkulaufzeit wurden bisher ebenfalls noch nicht veröffentlicht. Auch eine rückseitig verbaute Kamera sucht man vergebens.

Weitere Eigenschaften des Gerätes:

  • Displaygröße: 7-Zoll (17,8cm)
  • Auflösung: 480×800 Pixel
  • HDMI-Ausgang für 1080p Videoausgabe an externen Geräten
  • eine Frontkamera für Videokonferenzen, die Auflösung ist bisher noch unbekannt
  • 3,5-Zoll Klink-Anschluss für Kopfhörer.

ViewSonic veröffentlicht mit dem” ViewPad E70″ einen potentiellen Marktführer, da bisher nur wenige Tablet-PCs in diesem Preissegment mithalten können. Als Alternative werden gleich 2 weitere 10-Zoll Geräte als Business-Variante angeboten, ein 1,5GHz starker Singlecore-Prozessor von Intel soll ein duales Booten mit Android 2.3 alias Gingerbread und Windows 7 ermöglichen. Ein Release dieser Geräte unter den Namen “ViewPad 10e” und “ViewPad 10pi” ist in Kürze in den USA für 849 US-Dollar (etwa 670 Euro) geplant.

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>