Samsung Galaxy Tab 7.0 Plus N auf der CES vorgestellt

Samsung Galaxy Tab 7.0 Plus N auf der CES vorgestellt

Samsung hat auf der CES (Consumer Electronics Show) in Las Vegas ein weiteres modernes Tablet vorgestellt: “Samsung Galaxy Tab 7.0 Plus N” heißt das neue 7-Zoll-Tablet. Als offizielles Erscheinungsdatum gab der Hersteller Ende 2011 Mitte Februar 2012 an. Für Vorbesteller soll das Gerät bei Händlern jetzt bereits günstiger sein als der Listenpreis, der mit 570€, im Vergleich zu Konkurrenzprodukten, doch als recht teuer angegeben wurde.

Ein Rätsel bleibt, warum das Galaxy Tab 7.0 Plus N so verhältnismäßig teuer ist. Besonders bei wichtigen Komponenten wie Prozessor fallen deutliche Leistungsunterschiede zu anderen Herstellern auf: Während im ASUS Eee Pad MeMo, welches lediglich 300€ kosten soll, ein Quad-Core-Prozessor volle Leistung erbringt, hat Samsung sein Tablet mit einem 1,2GHz Dual-Core-Prozessor gering bestückt. Auch das Betriebssystem, Android 2.3 alias Honeycomb ist kein technischer Fortschritt im Bezug auf Android 4.0 alias Ice Cream Sandwich. Gerüchten zufolge soll hier ein verspätetes Update auch die 4. Version von Android ermöglichen. Ein weiterer Schwachpunkt des Samsung Tablets ist die rückseitig verbaute 3,2-Megapixel-Kamera, wenn auch mit Blitz, hier punkten andere Hersteller mit weit aus besseren, 8-Megapixel-Linsen.

Auch aus Fehlern in der Vergangenheit hat Samsung gelernt, eine leicht modifizierte Variante soll weiteren Patentkämpfen vorbeugen. Optische und technische Veränderungen wurden realisiert, letzte Angriffspunkte in Form eines Silberrahmens oder einer veränderten Lautsprecherposition aus dem Design verbannt.
Das 7-Zoll-Display soll eine Auflösung von 1024×600 Pixeln haben und in Kombination mit 1GB Arbeitsspeicher und dem 1,2 GHz Dual-Core Prozessor flüssige Videowiedergabe ermöglichen. Als interne Speicherkapazität wurden 16GB angegeben, ob dieser per zusätzlicher Speicherkarte erweitert werden kann, ist bisher noch nicht bekannt. Für unterwegs soll ein 4000mAh Akku Abhilfe schaffen. Videotelefonie wird durch eine 2-Megapixel-Frontkamera ermöglicht.

Nach einem ersten Ausblick auf das neue Tablet von Samsung lässt sich feststellen: Technisch betrachtet besitzt das Gerät wenig bzw. bisher keine Highlights, ist dafür aber fast doppelt so teuer wie Konkurrenzprodukte. Ob dennoch eine oder mehrere Überraschungen in dem Gerät stecken, oder es lediglich überzeugen kann, wird sich im Februar herausstellen.

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>