Kindle Fire ist derzeit Marktführer

Kindle Fire ist derzeit Marktführer

Es sind gerade einmal drei Monate vergangen, da konnte sich Kindle Fire als Marktführer bei Android-Tablets behaupten. Die neusten Zahlen wurden hierbei von den Marktforschern der Flurry Analytics berechnet. Daraus ergibt sich, dass das Amazon Tablet eine Marktführung von 35,7 Prozent erhalten konnte. Die Geräte von Samsung liegen mit 35,6 nur knapp dahinter. Ende des letzten Jahres hatte Kindle Fire gerade einmal drei Prozent der Marktanteile. Das Galaxy Tab lag zu dieser Zeit sogar bei 63 Prozent. 28 Prozent der Marktanteile teilten sich insgesamt vier Hersteller:

  • Asus Transformer 7 Prozent
  • Acer Iconia Tab 7 Prozent
  • Motorol Xoom 4 Prozent
  • Toshiba Thrive 3 Prozent

Andere Geräte erhielten ebenfalls 7 Prozent der Marktanteile, die von Flurry allerdings nicht einzeln genannt wurden.

Wenn man die Marktanteile abrundet, liegen Kindle Fire und Galaxy Tab in der Liste sogar auf dem gleichen Platz. Die Marktforscher sind davon überzeugt, dass der Kindle Fire Tab eher eines Apple Gerätes ähnelt und nicht mit dem Android-Ökosystem übereinstimmt. Damit der Hersteller auf jeden Fall einiges an Gewinn erzielen konnte, wurde eine Forks mit eingebaut. Ursprünglich wäre es üblich gewesen, die herkömmliche Android-Version einzubauen. Amazon ist der Inhalt viel wichtiger, als die Betriebssysteme, daher wird bei ihren Geräten immer darauf geachtet, was inhaltlich verarbeitet wurde.

Strategy Analytics gab bekannt, dass die Android-Tablets im letzten Quartal 2011 den Verkauf von Apples iPad deutlich verringert haben. Zum Schluss wurden 15,4 Millionen Stück hergestellt und fiel allerdings auf 57,6 Prozent zurück. In den Jahren zuvor konnte man 68,2 Prozent der Marktanteile ausmachen. Das Google Betriebssystem konnte mit 10,5 Millionen verkauften Android-Geräten einen Marktanteil von 39, 1 Prozent erzielen. Das sind sage und schreibe 10,1 Punkte mehr als ein Jahr zuvor. 28, 8 Millionen Tablet-PCs wurden allein im letzten Jahr im Einzelhandel ausgeliefert.

Eine Lücke bei den Auswertungen

Dies lässt sich dadurch erklären, dass die Android- Geräte bloß ausgeliefert wurden. Im Prinzip weiß man hierbei nicht genau, wie viele Geräte tatsächlich verkauft wurden. Immerhin kann es gut möglich sein, dass noch viele dieser Geräte in den Regalen im Einzelhandel zu finden sind. Anders sieht es bei Apple aus, da sie wirklich die 15, 4 Millionen iPads verkauft haben. Aufgrund dieser Lücke könnte man annehmen, dass beide Unternehmen gleich viele Marktanteile besitzen.

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>