Hardware-Anforderungen für Windows 8 Tablets

Hardware-Anforderungen für Windows 8 Tablets

2012 ist ein Jahr, dass es in sich hat. Auf der diesjährigen CES wurden unter anderem neue Technologien im TV Segment präsentiert. Auch viele neue Ultrabookmodell gab es zu bestaunen. Und das Thema schlechthin durfte natürlich auch nicht fehlen: Tablets. Mit den 2012er Modellen warteten viele Hersteller auf. Schneller, dünner und schicker waren die meisten. Doch bis zum richtigen Start der Tabletwelle müssen sich die meisten wohl noch gedulden. Denn Win 8 wird definitiv touchbasiert sein. Dass heißt, dass bis Ende 2012 mit Win8 auch diverse Windows 8 Tablets auf den Markt kommen werden. Doch was verlangt Microsoft den Tabs ab?
Die Metrooberfläche der Windows 8 Tablets wird nur noch mit den Fingern bedient. Und um das heiß ersehnte Windows Logo auch zu bekommen, müssen folgenden Spezifikationen eingehalten werden. Zunächst muss jedes Tab, dass sich Windows 8 Tablet nennen möchte, eine Auflösung von 1.366 x 768 Pixel aufweisen. Nur wenig Hersteller schaffen dies bisher. Doch der Schritt in Richtung Full HD Auflösung steht bereits bevor. Außerdem muss das Display ein Verhältnis von 16:9 aufweisen. Geht man die Liste weiter durch, dann wird positiv auffallen, dass eine integrierte Cam mindestens 720p beherrschen muss. Endlich ist Schluss mit der VGA Auflösung.
Des Weiteren muss des Windows 8 Tablet mindestens einen Speicher von 10 GB mitbringen. Damit fallen aktuell erhältliche 8 GB Modelle weg. Um das ganze Paket noch runder zu machen, hat Microsoft auch vorgeschrieben, dass ein Lage-, Beschleunigungs- und Lichtsensor eingebaut werden muss. Betrachtet man die aktuellen Modelle auf dem Markt, so wird man feststellen, dass die meisten Hersteller bereits jetzt all diese Sensoren standardmäßig einbauen. Weiterhin gehört in ein Windows 8 Tablet WLAN und Bluetooth als Verbindungsstelle nach außen. Das gute an dieser Restriktion ist, dass hier Bluetooth 4.0 gemeint ist.
Die Feinheiten des Displays bestimmt das Windows 8 Tablet auch. Denn für Win 8 reicht kein einfaches Display aus. Es muss mindestens 5 Finger erkennen können. Damit wird Multitouch unterstützt. Fasst man alle Neuerungen zusammen, so stellt man fest, dass Microsoft günstige Varianten, die leistungsschwach sind, nicht mit seinem Logo schmücken möchte. Qualität statt Quantität heißt das Motto. Somit wird auch nicht nur Leistungsfähigkeit standardisiert, sondern dem Kunden auch klar gemacht, dass wenn man ein Tab kauft, dass dieses alle Funktionen von Windows 8 mit einer gewissen Leichtigkeit unterstützt.

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>