Das iPad3 ist da

Das iPad3 ist da

Am Mittwoch, dem 07. März 2012 gegen 19.00 Uhr MEZ, wurde von Apple-Chef Tim Cook das neue iPad vorgestellt, welches schon seit Wochen die heftigsten Spekulationen in der Apple Fangemeine ausgelöst hat. Ab 16. März kommt das neue iPad nun endlich in die Apple Stores und wird, wie es bei Apple Produkten üblich, wohl wieder für enormen Andrang sorgen.

Das Display

Das neue iPad ist „Sehvolutionär“ denn es bringt das wohl schärfste Display der Welt auf dem Markt. Mit beeindruckenden 3,1 Millionen Bildpunkten bei einer Auflösung von 2048 x 1536 Pixeln schlägt es sogar HD Fernseher in Bezug auf die Anzahl der Pixel. Das Retina-Display ist derart hochauflösend, dass das menschliche Auge kaum mehr in der Lage ist einzelne Pixel zu erkennen.

Die Kamera

In diesem Zuge erneuert Apple auch die Kamera des iPad. Die 5 Megapixel-Kamera ermöglicht es, gestochen scharfe Bilder und HD Videos mit 1080p aufzunehmen. Durch Autofokus, Gesichtserkennung und Bildstabilisation gelingt jede Aufnahme spielend leicht.

Mobiles Internet

iPad3

Copyright © Apple Inc. Alle Rechte vorbehalten.

Bei dem neuen Tablet PC setzt Apple auf LTE, das mobile Internet der vierten Generation. Da sich das LTE Netz weltweit jedoch noch im Aufbau befindet und sich die genutzten Frequenzen in den verschiedenen Ländern unterscheiden, werden deutsche iPad Nutzer voraussichtlich nicht in den Genuss der höchsten Geschwindigkeiten des mobilen Internest kommen. Hintergrund ist, dass das iPad hier auf die amerikanischen Frequenzen (700 und 2100 MHz) ausgelegt ist, die sich von den, in Deutschland genutzten Frequenzen (800, 1800 und 2600 MHz) unterscheiden.

Rechenpower

Den gestiegenen Anforderungen wird das iPad mit dem A5X Chip gerecht. Dieser Quad-Core Prozessor liefert die nötige Rechenleistung um die hochauflösenden Darstellungen auch bei HD Filmen oder Spielen jederzeit und fehlerfrei darzustellen. Bei all diesen Funktionen unterscheidet sich die Akkulaufzeit nicht von der des Vorgängermodells, mit bis zu 10 Stunden.

Abmessungen und Design

Doch nicht nur die Laufzeit des Akku ist analog zum iPad2. Hinsichtlich der Abmessungen unterscheidet sich das neue iPad lediglich in der Tiefe und im Gewicht von seinem Vorgänger. Im Hinblick auf das Design bleibt Apple seiner Linie treu. Im Vergleich zum iPad2 bieten sich äußerlich kaum Veränderungen, das Hauptaugenmerk bei der Weiterentwicklung lag eindeutig im Bereich der Hardware.

Ausblick

Abschließend lässt sich sagen, dass Apple mit seiner Evolutionsstrategie ein durch und durch gelungenes neues iPad hervorgebracht hat, dass aufgrund seiner Leistungsmerkmale, der Konkurrenz wieder ein gewaltiges Stück voraus ist und Apple somit auch auf längere Sicht die Vormachtstellung im Tablet Markt sichern wird.

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>